Sonne!

Sogar das Eichhörnchen freut sich über den Frühling. Es fasziniert mich jedesmal, wie es im 5. Stock leichtfüßig auf dem Gelände balanciert. 

Advertisements

Was machen wir heute? 

Rodeln? Kein Schnee! 

Alzey? Ok!

Dann, als die Entscheidung Nord vs. Süd fallen muß:

Oder doch Strasbourg? 

Und alle so: YEAH!

Ich liebe meinen Wohnort. In nur 1,5 Stunden nach Frankreich. 

Andouillette 

Wenn man einfach mal, so wie sonst auch recht häufig, ohne zu wissen, was es ist,  bestellt. Kann ja prinzipiell nix schief gehen. 

Als ich die Bedienung fragte und sie  „porc“ sagte  und mit ihren Händen etwas längliches formte, dachte ich: „ah. Schweinelende“.

Als es dann serviert wurde,  dachte ich „ah. Penis“.

Als ich es roch, dachte ich „ah. Schweinepisse“.

Als ich es aß,  dachte ich „ah. schmeckt wie es riecht. Nur schlimmer.“

Wer es wissen will: Andouillette

Live-Hacks mit Kindern Teil 275

Heute: Kofferpacken. Schaffen mit einfachen Piktogrammen auch schon Kinder, die noch nicht lesen können. Kind3 hatte großen Spaß, alles selbst raus zu suchen. Ok, er ist mit seinen vier Jahren auch extrem wählerisch, was Klamotten angeht, deshalb hätten wir das eh zusammen machen müssen. Sonst nämlich stehe ich nächste Woche in der Normandie mit einem heulenden Kind, das unter keinen Umständen T-Shirt / Pulli / Socken / Unterhose anziehen will.

So hatte er auf jeden Fall großen Spaß und ich muss die Sachen jetzt nur noch einpacken. Inkl. kleiner mütterlicher „Ist das auch warm genug? „-Kontrolle, versteht sich. 

Strandbeest

Die Strandbeests von Theo Jansen hat inzwischen wohl jeder schon mal gesehen. Wer aber mal wissen will, wie das Teil funktioniert, für den ist es hier mit GeoGebra nachgebaut (mit Klick auf „Mechanismus“ kann man sogar die einzelnen Komponenten verändern).

 

Floorball

Die Jungs und ich haben letzten Mittwoch Abend nach einer Runde am See noch Herrn Rollinger beim Floorball Training besucht. Training bedeutet in diesem Fall, 90 Min 3 gegen 3, oder auch mal 4 gegen 4, durch die Halle zu rennen. Ganz schön schweißtreibend das Ganze, aber es macht auch tierisch Spaß. Den Jungs hat’s gefallen, mal mit Ball und Schläger rumzuprobieren und Papa anzufeuern. Für ein scharfes Foto waren die Spieler leider zu schnell.

Super Mario Bros in Excel

Man kann ja über Excel sagen was man will. Zum Beispiel, dass es mittlerweile ein ziemlich cooles Programm ist und dass ich eine der wenigen Menschen bin, die das Programm liebt und so ziemlich alles damit anstellt, was geht. Derzeit berechne und visualisiere ich den Flächeninhalt von unregelmäßigen Sechsecken in Echtzeit oder ändere mit Schiebereglern die Formeln in 10.000 Zeilen gleichzeitig, was dann in Balkendiagrammen, die sich in Echtzeit verschieben, sichtbar wird.

Egal, auf die Idee von Cinémavore  bin ich noch nicht gekommen. Coole Sache.

Irgendwo im Nirgendwo

Gibt es solch eine Aussicht. Einfach aus dem Autoseitenfenster geknipst. #TourdeFrance
Edit: Ich korrigiere. Dieser Ort hat doch einen Namen. Und er passt so gar nicht: Col de la Tourette. Gut, dass wir alle 3.500 km mit Edding festgehalten haben.