Sport und Essen

kantinaporn

Steakcollage Meine Steakcollage

Wenn man nach der Arbeit auch noch Sport im Tagesverlauf einschiebt, da überfällt einem abends der Hunger regelrecht. Nach massivem Essen. Männeressen. Wenn ich bemerke, wie das Zittern beginnt und mir von innen kalt wird, dann wird es Zeit, dann muss etwas mit Masse her.
Frau dorfdisko hatte „zufällig“ drei Steaks im Einkaufskörbchen, der Riesling stand kalt, die Sonne noch hoch. Der alte Grill aus Portugal wird angeworfen und vom Kaminholz ein wenig Buchenholz zwischen die zwei handvoll Kohle. Mehr Grillanzünder braucht man kaum und der Rauch und das Fleisch und der Knoblauch – ihr könnt es euch vorstellen. Die gekochten Maiskolben mit auf das Grillchen drauf. Beilage muss sein. Ein Salat war auch noch unterwegs aber wer fotografiert schon Salat?

Das restliche Steak schnitt ich in dünne Scheiben. Mit Joghurt, Chili, Kreuzkümmel eingelegt. Am nächsten Abend mit Reisnudeln nochmal scharf anbraten. Das schmeckte nach dem Hockeytraining dann nochmal…

Ursprünglichen Post anzeigen 1 weiteres Wort

Advertisements

Sag uns Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s