Dieser schöne Herbst,

lässt mich ständig an den dazugehörigen, vergangenen Sommer denken. Ich glaube dieses Fest in Ors (Ile de Oleron) war  für mich einer der magischen Momente dieser Sommerferien. Ein Fest zwischen der Arbeiteratmosphäe der Austernzüchter und französischen Ausflügler. Einige der Franzosen erkannten uns als Deutsche und sprachen uns auf deutsch an, als wären wir irgendwie exotisch. Von wegen, Franzosen sprechen weder englisch noch deutsch. Das wird zwar immer wieder erzählt, aber stimmt schon lange nicht mehr, wie ich  Jahr für Jahr feststelle.

Ors-1

Die Party beginnt.

Gespräche über Gezeiten, Fischgerichte, Familie und Wein, was will man mehr? Zwischen bunten Hütten, eine etwas wagemutige Ausflugsfahr mit einem dieser spartanischen Austernernter mit allen meinen Kindern. Sicher mehr als tausend Besucher wohnten diesem lauen Sommerabend mit uns bei. Genervt hat mich das erstaunlicherweise nicht. Es war einfach viel zu entspannt.
Kleine Brücken, Halbinseln und ein richtiges Labyrinth zwischen all diesen Austernbänken und Bootsanlegern. Es gab eine mobile Disco aus einem Steuerhaus gedengelt, Crepesbuden und eine Tombola. Der Geruch betäubend, nach See, Feuer und gegrillten Muscheln. Austern essen, Rotweinflasche und Muscheln aus dem Reisigfeuer. Das war alles neu und herrlich unkompliziert. Kleine Brücken, Lampions und diese 60er Jahre bunten Glühlampen. Am Ende ein schönes Feuerwerk. Glück ist manchmal zu einfach, wenn man sich drauf einlässt.

Advertisements

Sag uns Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s