Sieche

auf ganzer Linie, ich steh noch immer wie der Fels in der Brandung. Hühner auskochen, Suppe daraus machen un nebenbei mein Leid dem Eichhörnchen klagen.
Der Freundeskreis kommt gerade aus Sydney angeflogen, mal sehen wie ich den in nächster Zeit noch in die Planung bekomme. Urlaubstage sind fast verbraucht. Weihnachten fällt hässlich.
„Komm her Eichhörnchen, wir sind doch Freunde. Hier noch ein paar Nüsse. Selbst gesammelt und aus dem Franzosenland geschmuggelt.“
eichhornchen

1. Advent

Die Woche hatte es in sich. Kind krank, Frau krank, anderes Kind krank, Kotze im Bett um drei Uhr in der Früh‘. Knie röntgen, Knie MRT und anderes komisches Zeug. Die Woche endete mit der tollen Hochzeit eines Freundes. Mit neuen Leuten kennen lernen und gutem Wein. Ein wenig durch Speyer gondeln mit dem nextbike. Kleine Auszeit. Jetzt ist aber erst mal 1. Advent. Bei heißen Getränken und Malefiz kann die Woche friedlich enden. Die nächste wird auch nicht easy. Gruß an euch.

1advent

Leseecke

Fasziniert mich immer wieder in Frankreich. Im letzten Kaff im Supermarkt, bekommt man irre Comics. Da sieht man alte Seefahrer oder Terroristen. So realistisch gezeichnet, da sind AK47 auch wirklich AK47. Ein Renault Dauphine ist auch ein ‚Cremeschnittchen‘. Ein Küstenclipper ist kein Schlachtschiff und eine MIG 21 genau das, was sie auch sein soll.
Das ganze Fantasy, Mangazeug ist auch da. Helden aus der Steinzeit und natürlich die witzigen Comics. Asterix spielt nur für Touris bis gar keine Rolle. Wie gesagt und das im Supermarkt. Comicläden sind unbeschreibbar.
walking-dead

elfes tintin

Andouillette 

Wenn man einfach mal, so wie sonst auch recht häufig, ohne zu wissen, was es ist,  bestellt. Kann ja prinzipiell nix schief gehen. 

Als ich die Bedienung fragte und sie  „porc“ sagte  und mit ihren Händen etwas längliches formte, dachte ich: „ah. Schweinelende“.

Als es dann serviert wurde,  dachte ich „ah. Penis“.

Als ich es roch, dachte ich „ah. Schweinepisse“.

Als ich es aß,  dachte ich „ah. schmeckt wie es riecht. Nur schlimmer.“

Wer es wissen will: Andouillette

Dieppe

Im Norden von Frankreich herrscht fastT-Shirt Wetter. Heute keine Austern gekauft. Moule Frites mit der besten Roquefort Sauce, die ich je aß.

Normandie vs Norman lebt

Die Sonne verwöhnte uns auch hier mit fast 20 Grad. Aber jetzt geht die Sonne unter und ich schmeiß mal den Kamin an. Die Kinder kloppen sich, also geht es uns gut. Grill steht vorm Haus. Ich fühle mich wie der Landvogt in diesem uralten Haus. Aber jetzt mal gemütlich machen.
Kamin an. Gastherme aber auch!

Live-Hacks mit Kindern Teil 275

Heute: Kofferpacken. Schaffen mit einfachen Piktogrammen auch schon Kinder, die noch nicht lesen können. Kind3 hatte großen Spaß, alles selbst raus zu suchen. Ok, er ist mit seinen vier Jahren auch extrem wählerisch, was Klamotten angeht, deshalb hätten wir das eh zusammen machen müssen. Sonst nämlich stehe ich nächste Woche in der Normandie mit einem heulenden Kind, das unter keinen Umständen T-Shirt / Pulli / Socken / Unterhose anziehen will.

So hatte er auf jeden Fall großen Spaß und ich muss die Sachen jetzt nur noch einpacken. Inkl. kleiner mütterlicher „Ist das auch warm genug? „-Kontrolle, versteht sich.